Taboola Tracking Pixel

Bodegas Colomé

  • Ab 12 Flaschen mit Gratis Versand
  • Grosse Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Donald Hess

1978 gründete Donald Hess das Weingut in Napa Valley und begann die Neuausrichtung des zuvor auf Mineralwasser spezialisierten Unternehmens. Seine Leidenschaft zu Extremen äußerte der auf nachhaltigen und naturnahen Anbau bedachte Weinbauer im Kauf und anschließenden Umbau der Bodegas Colomé, dem höchsten Weingut der Welt in Argentinien.

Donald Hess
Bodegas Colomé Malbec Valle Calchaquí Salta 2016

Bodegas Colomé Malbec Valle Calchaquí Salta 2016

Rotwein trocken Argentinien

Der Vorzeigewein von Bodega Colomé – eine vielschichtige Komposition reich an Frucht und Würze, die den Gaumen mit Seidigkeit und Mineralität verwöhnt.

CHF 17.90 * CHF 23.87/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Produkte von Bodegas Colomé

Bodegas Colomé

Bodegas Colomé • Wein kaufen

Liebevolles Engagement im Weingut Bodegas Colomé

Dieses Jahr ist ein ganz besonderes Jahr für Bodega Colomé, da das Weingut als ältestes Weingut Argentiniens seinen 180. Geburtstag feiern darf. Das Gut ist im Besitz der Hess Group, unter der Leitung des durchaus ehrgeizigen Schweizers Donald Hess. Er besitzt Weingüter in den USA, Südafrika, Australien und in Argentinien, inmitten der Anden. Alle seine Weingüter, einschliesslich seiner jüngsten Erwerbung Bodega Colomé befinden sich einige Hundert Meter über dem Meeresspiegel, Bodega Colomé sogar auf einer Höhe von 3.002 m. Es handelt sich dabei um die höchstgelegene Rebfläche der Welt. Begeisterte Stimmen, wie das Weinmagazin Vinum schwärmen von der Bodega Colomé als dem "argentinischen Aushängeschild". Die Weinberge von Bodega Colomé befinden sich in der argentinischen Provinz Salta, im nördlichen Teil des Landes, in den Höhenlagen der Calchaquí Valleys. Insgesamt gibt es 4 Anbauflächen, wobei auf Colomé hauptsächlich die Rebsorten Malbec und Torrontes angebaut werden. Mit viel Engagement und Liebe zum Metier, haben der Schweizer Donald Hess und seine Frau Ursula ein einzigartiges Naturreservat geschaffen, umgeben von den Höhenzügen der Anden und vier Stunden von jeglicher Zivilisation beziehungsweise anderen Siedlungen entfernt. Das Ergebnis der mittlerweile über 150 Jahre alten Rebstöcke ist besonders schmackhaft. Vor allem die klimatischen Verhältnisse, unter anderem die hohe Sonneneinstrahlung und die gewaltigen Temperaturunterschiede zwischen Tag und Nacht, lassen intensive Weine mit schmackhaften Aromen heranwachsen. Bereits 1831 wurde das historische Weingut, höchstwahrscheinlich vom Spanischen Gouverneur von Salta, Nicolás Severo de Isasmendi y Echalar, gegründet und gilt somit als das älteste Weingut des Landes. 1854, brachte seine Tochter namens Ascensión, die mit José Benjamín Dávalos verheiratet war, die ersten französischen Rebsorten Malbec und Cabernet Sauvignon nach Colomé. Die Trauben von insgesamt drei Weingärten (mit einer Fläche von jeweils 4 ha), die damals bepflanzt wurden, werden noch heute für die Weinherstellung verwendet. Colomé war über 170 Jahre lang im Besitz der Familie Isasmendi-Daválos, bevor das Gut 1969 von der Familie Rodó aufgekauft wurde. 1982 wurde das Gut von einem Nachfahren der Isasmendi-Dávalos Familie zurückgekauft und war in dessen Besitz bis 2001, als die Hess Group die Führung übernahm. Donald und Ursula Hess hatten bereits 1998 die Calchaquí Valleys besucht und waren damals schon auf der Suche nach dem perfekten Gebiet und den idealen Klimaverhältnissen, um argentinischen Wein anzubauen. Was sie in Colomé entdeckten ging weit über ihre Vorstellungskraft hinaus. Die Grösse und natürliche Schönheit inspirierte sie und führte dazu, dass sie das Gelände 2001 aufkauften. Mittlerweile werden Reben auf einer Fläche von 140 ha angebaut. Hinzugekommen sind neue Einrichtungen mit der neuesten Technologie für die Weinherstellung, sowie ein Hotel und das James Turrell Museum. Donald und Ursula Hess zeichnen sich durch ihr ausgeprägtes soziales Engagement aus. Die beiden haben in den letzten zehn Jahren zur Errichtung des Kirchen- und Gemeindezentrums sowie anderen sozialen Projekten beigetragen. Heute ist Colomé der Hauptarbeitsplatz und die Haupteinkommensquelle für die meisten der insgesamt 400 Dorfbewohner. Zur Philosophie der Hess Group gehört, dass der einzigartige Geschmack und das Aroma der Trauben vom Anbau, über die Weinherstellung bis hin zum Verzehr erhalten bleibt. Dazu gehört das Wissen um den richtigen Zeitpunkt der Lese, damit die Trauben reif und frisch sind. So wenig Holz wie möglich einzusetzen, um den einzigartigen Geschmack, die Frische und Konzentration des Weins zu erhalten. Das Unternehmen setzt sich zum Ziel nur kleine Ertragsmengen zu erwirtschaften und mehr auf die Qualität als die Quantität zu achten.

2001 kaufte Weinpionier Donald Hess die höchsten Weingärten der Welt und stellte die gesamte Produktion des Guts auf kompromisslos nachhaltigen Anbau um.

Nach einer umfassender Modernisierung gilt die Bodegas Colomé heute als Aushängeschild Terroit-betonter argentinischer Weine.

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot von Bodegas Colomé!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×