Weingut Barone Ricasoli

  • Ab 12 Flaschen versandkostenfrei
  • Grosse Auswahl, günstige Preise & echte Winzer-Qualität

Francesco Ricasoli

Barone Francesco Ricasoli ist seit 1993 in der 32. Generation für die Geschicke der weltberühmten Weinkellerei verantwortlich. Im Jahre 1872 hat sein Vorfahre Barone Bettino Ricasoli die "Eiserne Formel" für die Rebsortenzusammenstellung des klassischen Chianti entwickelt. Eine spannende Geschichte, welche sich rund um das Castello di Brolio abgespielt hat. Francesco sorgt für die Fortsetzung.

Francesco Ricasoli
Barone Ricasoli Campo Ceni Edizione Limitata 2014

Barone Ricasoli Campo Ceni Edizione Limitata 2014

Rotwein trocken Italien
239  
×

Dieser Rotwein trägt die Tradition von über 1000 Jahren in sich: Ricasoli ist laut dem Magazin Family Business das älteste Weingut Italiens. Baron Bettino Ricasoli legte den Grundstein für den heutigen Ruhm des Chianti.

CHF 17 90 * CHF 23.87/L (0.75 L)

Mehr erfahren

Weine von Barone Ricasoli

Campo Ceni Edizione Limitata 2014

Barone Ricasoli Campo Ceni Edizione Limitata 2014

Rotwein trocken Italien
239  
×

CHF 17 90 * CHF 23.87/L (0.75 L)

Weingut Barone Ricasoli

Barone Ricasoli Wein kaufen

Barone Ricasoli ist Sangiovese-Profi

Bereits seit dem 12. Jahrhundert steht der Name der Familie Ricasoli in enger Verbindung zum Weinbau in der toskanischen Chianti-Region. Im 19. Jahrhundert legte der Vorfahr Baron Bettino Ricasoli sogar den Grundstein für eine historische Qualitätsoffensive. Diese verfolgte den Zweck, den toskanischen Wein der Chianti-Region qualitativ an das seinerzeit übermächtige französische Vorbild anzunähern. Auf der Grundlage diverser Studien entstand unter seiner Leitung ein verbindliches Regelwerk, das zu weiten Teilen auch heute noch Gültigkeit hat. So wurde damals bereits die Sonderstellung der roten Rebsorte Sangiovese hervorgehoben, die seitdem laut gültigem Weinrecht Hauptbestandteil eines jeden Chianti Classico ist. Stammsitz der Ricasolis und zugleich historischer Mittelpunkt toskanischer Weinerzeugung ist die Burganlage Castello di Brolio. Umgeben ist das prachtvolle Gebäude von 230 Hektar malerischer Weingärten, immerhin die grösste Anbaufläche des Chianti Classico. Seit 1993 leitet Francesco Ricasoli, derzeitiges Oberhaupt der Familie, die Tätigkeiten der berühmten Kellerei. Sein erklärtes Ziel ist, die Qualität und den Ausdruck der Weine aus Brolio weiter zu perfektionieren. Zu diesem Zweck liess er auch die Kellerausstattung auf den höchsten Stand der Technik bringen, ohne die klassische Ästhetik der Gemäuer anzugreifen. Als Chefönologe des Hauses Barone Ricasoli steuert Chianti-Koryphäe Carlo Ferrini die Geschicke im Weinkeller. Dessen Gespür bei der Kreation imposanter Chianti-Weine brachte ihm 2008 gar den vom Fachmagazin Wine Enthusiast alljährlich verliehenen Ehrentitel „Winemaker of the year“ ein. Hohen Stellenwert nimmt auf dem Weingut auch die eingehende Erforschung von Anbaubedingungen und der Neuzüchtung von Reben ein. Seit im Jahr 1995 die Weingärten um Brolio komplett neu bepflanzt wurden, begann Francesco Ricasoli eine Kollaboration mit der Universität in Florenz und dem Institut für Experimentellen Weinbau in Arezzo. Diese innovative Zusammenarbeit bietet ihm etwa die Möglichkeit, Rebstöcke zu optimieren und durch Analysen der Bodenzusammensetzung die effektivsten Bepflanzungsstrategien vorzunehmen. Hintergrund dieser Massnahmen ist, jede Weinlage ihren typischen Eigenschaften entsprechend bestmöglich zu bewirtschaften. Die Weingärten des Castello Brolio verlaufen entlang einer Hügellandschaft, deren Höhe zwischen 180 und 490 Metern variiert. Dies bedingt, dass die Rebstöcke in drei verschiedenen geologischen Geländearten wurzeln. Die höheren Lagen gedeihen auf tiefen Schichten von Sandstein, Kalkstein und schwarzem Ton. Auf mittlerer Höhe dominieren Kalkstein und Schiefer, während die unteren Hanglagen vermehrt Sand und Kiesel aufweisen. Das Klima zeichnet sich durch mediterrane Charakteristika aus, heisse Sommer und milde Winter bestimmen den Jahreszyklus. Kultiviert wird vor allem die Rebsorte Sangiovese, doch auch internationale Sorten wie Cabernet Sauvignon, Merlot oder die weisse Chardonnay werden vereinzelt angebaut. Bei der Ernte und Vinifikation der Weintrauben werden einzelne Lagen jeweils separat berücksichtigt, um deren typischen Eigenschaften zu wahren. Ein besonders schonendes Pressverfahren lässt den Rebsaft sanft in die Gärungstanks aus Edelstahl einsickern, wodurch nur die gewünschten Stoffe aus der Beerenschale in den Wein einfliessen. Für die Nachreifung stehen grosse Holzfässer sowie kleine Barriques aus französischer Eiche zur Verfügung. Bedeutende Erzeugnisse des Weinguts sind etwa Barone Ricasoli Chianti DOCG sowie Brolio Barone Ricasoli Chianti Classico DOCG. Letzterer ist auch als ausgiebiger im Holzfass gereifter Barone Ricasoli Chianti Classico Riserva erhältlich. Der berühmte Castello di Brolio Chianti Classico DOCG wird im Fachblatt Wine Spectator regelmässig mit tadellosen Wertungen ausgezeichnet.

"Dank Baron Francesco Ricasoli, dem jüngsten Nachkommen der Familie, konnte Brolio wieder aufleben. Niemals zuvor sah man das Land so üppig gedeihen." Hugh Johnson

"Ein facettenreiches Sortiment entstand, das selbst im Falle der Spitzenetiketten in ausreichender Menge produziert und zu anständigen Preisen angeboten wird(…)" Gambero Rosso

Noch nichts passendes dabei?

Verpassen Sie kein Angebot vom Weingut Barone Ricasoli!

Jetzt Weingut-News abonnieren und 5€ Gutschein sichern

Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×