VICAMPO verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewährleisten. Durch den Besuch unserer Webseite stimmen Sie der Nutzung von Cookies zu.
Gordo Oro Viñas Viejas 2012 von Cia de Vinos del Atlántico
94
3
91
PP

Cia de Vinos del Atlántico Gordo Oro Viñas Viejas 2012

653  
×
-37%

CHF 18 90 UVP

CHF 11 90 * CHF 15.87/L (0.75 L)

In den Warenkorb

Navigation

4.1
von 5 Herzen
(bei 653 Bewertungen)
94P
Traubenklasse 3
×

Gehobene Weinqualität, äquivalent zu Kabinettweinen, filigrane Weine mit Rebsorten- und Lagencharakter, auch für Kenner spannend (Preisspanne 7-13€)

Mehr über Traubenklassen

Expertenmeinungen

91

Punkte

(m)

A fabulous value from Patrick Mata, the 2012 Gordo is a blend of 70% Monastrell and 30% Cabernet Sauvignon from an organic vineyard planted in 1970. Aged three months in French oak, it showcases the brilliant quality of the Mourvèdre grape from this sunny appellation. The wine boasts an opaque ruby/purple color along with notes of lead pencil shavings, blackberries, black raspberries and a hint of blueberries. The sensational fruit characteristics are pure as well as vivid. This full-bodied, opulent, stunningly savory, expansively flavored 2012 can be drunk over the next 2-3 years.

94

Punkte

(m) meint:

Vorhang auf für eine rote Cuvée aus Spaniens Südosten, die es in sich hat. Derselbe köstliche Gordo wie immer - nur in neuem Gewand. Das Etikett könnte glatt aus dem Wilden Westen stammen und ist ein echter Hingucker. Seine trinkanimierende, frische Art hat der Wein daher, dass die Trauben in über 700 Metern Höhe wachsen und der sorgfältige Ausbau derselben zu Wein ergibt einen saftigen und nachhaltigen Rotwein mit dunkler Frucht und feiner Würze: In der Nase mediterrane Kräuter, schwarze und rote Johannisbeere, Brom- und Himbeeren, Hagebutten und Bitterschokolade sowie Anklänge an Gewürze und getrocknete Blüten. Am Gaumen straff und geschliffen, dunkle Beeren, Kräuterwürze, wieder ein wenig Schokolade sowie röstiger, karamelliger Barriqueausbau, dazu samtiges Tannin und ein zarter Säurebiss. Damit zeigt sich die gekonnt zusammengestellte Cuvée aus Monastrell und Cabernet Sauvignon sehr animierend und hat gleichzeitig ordentlich Griff. 94 Punkte dafür von mir in der 3-Trauben-Klasse für gehobene Weinqualitäten zum Bestpreis.

Über Thommy Witteck — In Berlin aufgewachsen und dort zunächst als Autor und Regisseur tätig merkte ich 2003, dass Wein meine Leidenschaft ist. Als baldiger Leiter einer renommierten Berliner Weinhandlung durfte ich meinen Gaumen schulen und arbeitete nebenher überregional für einen großen norddeutschen Weinkontor. Nach dem Studium der Internationalen Weinwirtschaft in der bekannten deutschen Weinhochschule Geisenheim wagte ich schließlich den Weg in die deutsche Weinhauptstadt Mainz: Seit Bestehen von Vicampo vergeht kein Tag, an dem ich mich nicht intensiv damit beschäftige, die besten Weine für unsere Kunden auszuwählen. Als Verkostungsleiter stehe ich für die lückenlose Qualität unserer Weinauswahl.

653 Bewertungen

5 von 8 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 06.04.2016:

Bestätigter Kauf
Ha
×
Hans-Ulrich (m)

Enttäuschung

Dieser Wein ist ein typischer Yegla-Wein alter Schule: Das ist kein Lob. Er gibt im Duft nur Teer und Tannin preis. Im Geschmack zeigt er sich ebenfalls teerig-adstringierend, die auf dem Etikett angekündigte Fruchtigkeit ist nicht zu spüren. Im Abgang den Gaumen austrocknend und stumpf. Und das alles nach vier Jahren Reife. Auch ganz viel Luft macht aus diesem Wein keinen Genuss.

3 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 13.07.2016:

Bestätigter Kauf
×
Jürgen (m)

Jetzt ist es mal passiert. Der erste Wein, den ich wohl zurückschicken werde. Zu schwer, zu süß, zu pelzig... Der macht mir keinen Spaß. Obwohl - Für die Soße?

3 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 10.05.2016:

Bestätigter Kauf
Wo
×
Wolfgang (m)

nun ja, ganz ok, aber mehr auch nicht. Beschreibung zu optimistisch

2 von 4 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(w) meint am 20.03.2016:

Bestätigter Kauf
Sy
×
Sylvia (w)

Corrida olé

ein roter Stier, toll, vollmundig, am Gaumen straff, der Duft nach Waldbeeren und Schokolade, kaum holzig, mit zarter Würze, ein vielseitiger Wein auch als guter Solist, ich trinke ihn gerne mit meinem Mann ohne Speisenbegleitung.

2 von 3 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 27.09.2016:

Bestätigter Kauf
Pe
×
Peter (m)

Konnte die Beschreibung des Weins nicht nachvollziehen. Für meinen Geschmak zu viele Tannine.

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 17.01.2016:

Bestätigter Kauf
Ud
×
Udo (m)

Ein runder vollmundiger Geschmack. Dieser Wein ist jeden Cent wert. Schon 3* nachbestellt und immer wieder ein Genuss

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 30.05.2016:

Bestätigter Kauf
Lu
×
Lutz (m)

mächtig, etwas unrund, irgendwas zwischen rauchig und bitter stört

2 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 07.09.2016:

Bestätigter Kauf
Ul
×
Ulrich (m)

nicht überzeugend

1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 25.02.2016:

Bestätigter Kauf
Ot
×
Otto (m)

Haut mich nicht um...

1 von 2 Kunden fanden diese Bewertung hilfreich

(m) meint am 28.05.2016:

Bestätigter Kauf
Ma
×
Matthias (m)

Blieb hinter den Erwartungen.

Über Gordo Oro Viñas Viejas 2012

Unser überaus beliebter VICAMPO-Bestseller-Rotwein „el Gordo“ ist ein wahnsinnig leckerer Hinschmecker. Nun kommt der Gordo in einem neuen Design daher! Die Familie Mata hat schon über vier Generationen Wein produziert – in Malaga, Montilla, Sanlucar, Rioja und anderen Regionen Spaniens. Inzwischen betreibt Patrick Mata ökologischen Weinbau und gründete 2002 zusammen mit Alberto Orte die Compañía de Vinos del Atlántico. Das Weingut von Patrick Mata liegt in der D.O. Yecla im spanischen Südosten. Die heisse Region hat fast 3.000 Sonnenstunden pro Jahr, doch die Reben stehen im Gebiet Campo Arriba auf über 700 Metern Meereshöhe. Dort herrscht etwas kühleres Klima, was die Weine aromatischer, frischer und unkomplizierter macht. Die über 40 Jahre alten Rebstöcke wurzeln in Kreide- und Kalksteinböden auf einer Unterlage aus Lehm und Kies. Durch den nährstoffarmen Boden bringen die Pflanzen weniger Ertrag, dafür haben die Weine aber mehr Extrakt und konzentriertere und komplexere Aromen. Der Gordo Viñas Viejas ist eine Hommage an Patricks Vater José, den der Sohn liebevoll “el gordo” – der Dicke – nannte. Umgangssprachlich heisst “el Gordo” im Spanischen aber auch der Hauptgewinn in einer Lotterie – dieser Rotwein ist demnach das grosse Los! Die hochklassige Cuvée besteht aus 70% Monastrell und 30% Cabernet Sauvignon. Die beiden Rebsorten werden getrennt gelesen und verarbeitet. Nach der Gärung bleiben die Jungweine noch eine Woche in Kontakt mit dem Trester (Schalen, Stiele, Kerne), um möglichst viel Tiefe zu erhalten. Die Grundweine werden weiterhin für zwei bis drei Monate nach Rebsorten getrennt in zwei Jahre alten Eichenholzfässern ausgebaut und dann verschnitten. Vor der Abfüllung reift der Gordo noch einen Monat im Tank, um sich zu harmonisieren. Die saftige Frucht erinnert an dunkle Beeren und Hagebutten, dazu kommen Aromen von Kräutern und Schokolade sowie geschmeidiges Tannin und ein dezenter Säurebiss. Mit 91 Punkten findet auch Robert Parker deutlich Gefallen an diesem charaktervollen Tropfen!

Steckbrief
Artikelnummer ES-8067-ANG-CH
Land Spanien
Weinart Rotwein
Region Yecla DO
Rebsorte Cuvée
70% Monastrell, 30% Cabernet Sauvignon
Wein-Prädikat DO
Jahrgang 2012
Geschmack trocken
Traubenklasse
Inhalt 0.75 L
Alkoholgehalt 14.00%
Säure 3.00g
Restsüße 2.00g
Enthält Sulfite
Abfüller: Compañía de Vinos del Atlántico, 28008 Madrid
Ihr Browser ist veraltet!

Bitte aktualisieren Sie Ihren Browser, um diese Website korrekt darzustellen. Den Browser jetzt aktualisieren

×